atemwegsinfekte_banner

Akute Atemwegsinfekte: Therapieoptionen bei Erwachsenen und Kindern

Akute Atemwegsinfektionen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der hausärztlichen und pädiatrischen Praxis. Sie treten insbesondere in den Wintermonaten gehäuft auf und können im Verlauf von Epidemien bis zu 50 % aller ärztlichen Konsultationen ausmachen. In 90 bis 95 % aller Fälle werden Atemwegsinfektionen durch Viren verursacht. Basis jeder Infektion ist eine gestörte Immunbalance. Ist das Immunsystem geschwächt, kann es die Erregerlast oft nicht mehr bewältigen. Dazu können externe Faktoren wie trockene Heizungsluft oder nasskalte Witterung beitragen, aber auch immunmodulierende Prozesse, wie eine mögliche Reaktion auf Stress.

Diese Fortbildung beschäftigt sich mit der Pathogenese akuter Atemwegsinfekte bei Erwachsenen und Kindern und deren Therapieoptionen.

Fortbildung starten | PDF Version | Wissenstest

Zertifiziert in: D
Zeitraum: 17.01.2018 - 16.01.2019
Punkte: 1 Fortbildungspunkt

Zertifiziert in: CH
Zeitraum: 01.04.2017 - 31.03.2019
FPH-Punkte: 6.25

Faxteilnahme möglich: Nein
Autor/innen: Prof. Dr. med. Matthias Tisch
Sponsor: Dr. Willmar Schwabe
Veranstalter:

Bitte melden Sie sich an

Benutzername/EFN:
Passwort:
Passwort vergessen | Registrieren
Dieser Inhalt ist nicht für Ihre Berufsgruppe freigegeben.
banner_repha_pflanzl_antibiotika

Pflanzliche Antiinfektiva bei leichten bis mittelschweren akuten Infektionen der Atemwege und der Harnwege – Basiskurs für PTA

Akute Infektionen der Atemwege (grippale Infekte/Schnupfen) und der Harnwege (Harnblasenentzündung) sind die häufigsten Erkrankungen in der Hausarztpraxis. In der Regel werden Infektionen der oberen Atemwege durch Viren hervorgerufen. Bei Virusinfektionen ist der Einsatz von Antiinfektiva nicht sinnvoll.

Fortbildung starten | PDF Version | Wissenstest

Kursdetails

Kursdetails

Selbst bei Mischinfektionen (Viren+Bakterien) sollten herkömmliche Antibiotika wegen der Resistenzgefahr mit Bedacht eingesetzt werden. Senföle stellen bei diesen Erkrankungen eine gut verträgliche und wirksame Behandlung dar, ohne dass die Gefahr der Resistenzentwicklung besteht. Das Modul vermittelt die aktuellen Aspekte zu den Themen typische Erreger von akuten Infektionen der Atemwege und der Harnwege und deren typische Beschwerden. Weiterhin wird die Therapie von Infektionen der Atemwege und Harnwege mit Senfölen beschrieben.

Lernziele:
Fachkompetenz/ Beratungskompetenz in der Erkennung und Therapie von leichten bis mittelschweren Infektionen der Atemwege und Harnwege sowie deren typischen Erreger, Fachwissen/ Beratungskompetenz hinsichtlich der Wirkung von Senfölen (Isothiocyanaten) und des Erregerspektrums, gegen das Senföle wirksam sind. Fachwissen zum Thema „Behandlung mit antibiotisch wirksamen Senfölen“, aktuelle Kenntnisse zur klinischen Wirksamkeit von Senfölen (Studien).

Lerninhalte – Übersicht:

  • Typische Beschwerden von akuten Infektionen der Atemwege und Harnwege
  • Typische Erreger von Infektionen der Atemwege und Harnwege
  • Vorkommen, Stoffwechsel und Wirkung von Senfölen
  • Typisches Erregerspektrum, bei dem Senföle klinisch wirksam sind
  • Erkrankungen, die mit Senfölen behandelt werden können
  • Aktuelle Studienergebnisse zur klinischen Wirksamkeit von Senfölen bei Kindern > 4 Jahre und Erwachsenen mit einer akuten Infektion der Atem- oder Harnwege.

Zeitraum: 03.05.2018 - 02.05.2019
Punkte: 1 Fortbildungspunkt
Faxteilnahme möglich: Nein
Sponsor: Repha
Veranstalter:

Bitte melden Sie sich an

Benutzername/EFN:
Passwort:
Passwort vergessen | Registrieren
Dieser Inhalt ist nicht für Ihre Berufsgruppe freigegeben.
banner_repha_pflanzl_antibiotika

Pflanzliche Antiinfektiva bei akuten Atem- und Harnwegsinfekten – Basiskurs für Apotheker

Akute Infektionen der Atemwege/grippale Infekte und der Harnwege sind die häufigsten Erkrankungen in der Hausarztpraxis. Aufgrund der zunehmenden Entwicklung von Resistenzen und der häufig viralen Genese sollte der Einsatz von Antiinfektiva kritisch erfolgen. Senföle stellen bei diesen Indikationen ein gut verträgliches und wirksames Therapiekonzept dar ohne die Gefahr der Resistenzentwicklung. Das Modul vermittelt die aktuellen Aspekte zu den Themen typische Erreger von Infektionen der Atemwege und Harnwege, typische Symptomatik und Therapie von Infektionen der Atemwege und Harnwege mit Senfölen.

Fortbildung starten | PDF Version | Wissenstest

Kursdetails

Kursdetails

Lernziele:
Fachkompetenz/ Beratungskompetenz in der Erkennung und Therapie von leichten bis mittelschweren Infektionen der Atemwege und Harnwege sowie deren typischen Erreger; Fachwissen/ Beratungskompetenz hinsichtlich der Wirkung von Isothiocyanaten und des Erregerspektrums, das diese abdecken; Indikation für eine antibiotisch wirksame Phytotherapie mit Senfölen; aktuelle Kenntnisse zur klinischen Wirksamkeit von Senfölen

Lerninhalte – Übersicht:

  • Symptomatik von Infektionen der Atemwege und Harnwege
  • Typisches Erregerspektrum von Infektionen der Atemwege und Harnwege
  • Vorkommen, Metabolismus und Wirkung von Senfölen
  • Typisches Erregerspektrum, bei dem Senföle klinisch wirksam sind
  • Indikation für Senföle
  • Aktuelle Studienergebnisse zur klinischen Wirksamkeit von Senfölen bei Kindern > 4 Jahre und Erwachsenen mit einer akuten Infektion der Atem- oder Harnwege.

Zeitraum: 03.05.2018 - 02.05.2019
Punkte: 1 Fortbildungspunkt
Faxteilnahme möglich: Nein
Sponsor: Repha
Veranstalter:

Bitte melden Sie sich an

Benutzername/EFN:
Passwort:
Passwort vergessen | Registrieren
Dieser Inhalt ist nicht für Ihre Berufsgruppe freigegeben.
banner_repha_pflanzl_antibiotika

Pflanzliche Antiinfektiva bei akuten Atem- und Harnwegsinfekten

Akute Infektionen der Atemwege/grippale Infekte und der Harnwege sind die häufigsten Erkrankungen in der Hausarztpraxis. Aufgrund der zunehmenden Entwicklung von Resistenzen und der häufig viralen Genese sollte der Einsatz von Antiinfektiva kritisch erfolgen. Senföle stellen bei diesen Indikationen ein gut verträgliches und wirksames Therapiekonzept dar ohne die Gefahr der Resistenzentwicklung. Das Modul vermittelt die aktuellen Aspekte zu den Themen typische Erreger von Infektionen der Atemwege und Harnwege, typische Symptomatik und Therapie von Infektionen der Atemwege und Harnwege mit pflanzlichen Antiinfektiva.

Fortbildung starten | PDF Version

Kursdetails

Kursdetails

Lernziele:
Fachkompetenz/ Beratungskompetenz in der Erkennung und Therapie von leichten bis mittelschweren Infektionen der Atemwege und Harnwege sowie deren typischen Erreger; Fachwissen/ Beratungskompetenz hinsichtlich der Wirkung von Isothiocyanaten und des Erregerspektrums, das diese abdecken; Indikation für eine antibiotisch wirksame Phytotherapie mit Senfölen; aktuelle Kenntnisse zur klinischen Wirksamkeit von Senfölen

Lerninhalte – Übersicht:

  • Symptomatik von Infektionen der Atemwege und Harnwege
  • Typisches Erregerspektrum von Infektionen der Atemwege und Harnwege
  • Vorkommen, Metabolismus und Wirkung von Senfölen
  • Typisches Erregerspektrum, bei dem Senföle klinisch wirksam sind
  • Indikation für Senföle
  • Aktuelle Studienergebnisse zur klinischen Wirksamkeit von Senfölen bei Kindern > 4 Jahre und Erwachsenen mit einer akuten Infektion der Atem- oder Harnwege.

Zeitraum: 24.06.2017 - 23.06.2018
Punkte: 1 Fortbildungspunkt
Faxteilnahme möglich: Nein
Autor/innen: Kerstin Depmer (Ärztin)
Sponsor: Repha
Veranstalter:

Bitte melden Sie sich an

Benutzername/EFN:
Passwort:
Passwort vergessen | Registrieren
Dieser Inhalt ist nicht für Ihre Berufsgruppe freigegeben.
banner_asthma_apo

Asthma bronchiale – Basiskurs für Apotheker

Formen des Asthma, Differenzialdiagnostik und Therapie

In Deutschland sind circa 5 % der Erwachsenen und 10 % der Kinder von Asthma bronchiale betroffen. Damit ist Asthma eine der häufigsten, im Kindesalter sogar die häufigste chronische Erkrankung und damit eine „Volkskrankheit“.

Asthma ist eine chronische Entzündung der Atemwege, die anfallsartig auftritt und mit einer Überempfindlich­keit der Bronchien gegen verschiedene Reize einhergeht. Die Nationalen Versorgungsleitlinien definieren Asthma als „chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege, charakterisiert durch eine bronchiale Hyperreagibilität und eine variable Atemwegsobstruktion“.  Diese Fortbildung vermittelt einen konzentrierten Überblick über Formen des Asthmas, Diagnostik und die Therapie und bespricht dabei auch den Asthmaanfall.

Fortbildung starten | PDF Version | Wissenstest

Zeitraum: 03.05.2018 - 02.05.2019
Punkte: 1 Fortbildungspunkt
Faxteilnahme möglich: Nein
Veranstalter:

Bitte melden Sie sich an

Benutzername/EFN:
Passwort:
Passwort vergessen | Registrieren
Dieser Inhalt ist nicht für Ihre Berufsgruppe freigegeben.